Gewerbliche Schulen des Lahn-Dill-Kreises

Fachoberschule für Sozialwesen

Zielsetzung

Das Ziel der Fachoberschule besteht im Erwerb der Fachhochschulreife.

Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie zur Aufnahme und erfolgreichen Absolvierung eines Studiums an einer Fachhochschule oder eines gegliederten Studiengangs an einer Universität befähigen. Für eine Ausbildung ergibt sich des Weiteren die Möglichkeit einer guten Ausgangsposition, um einen Aufgabenbereich in mittleren und gehobenen Funktionen zu übernehmen, bei denen selbstständiges Arbeiten erforderlich ist.

Wir bieten die Fachoberschule Sozialwesen in den Organisationsformen A und B (FOS-A und FOS-B) an.

In der zweijährigen Organisationsform A wird der erste Ausbildungsabschnitt in Teilzeit und der zweite Ausbildungsabschnitt in Vollzeit unterrichtet. Im ersten Jahr findet in der Regel an zwei Wochentagen Unterricht statt. An den anderen Tagen wird ein einschlägiges gelenktes Praktikum absolviert.

In der einjährigen Organisationsform B wird der Unterricht in der Regel in Vollzeitform angeboten.

Unsere Ziele für die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule in der Fachrichtung Sozialwesen sind:

  • die Fähigkeiten zu lebenslangem Lernen zu fördern
  • die Vermittlung von wissenschaftlichen und fachrichtungsbezogenen Arbeitsmethoden und Fähigkeiten, die für das Fachhochschulstudium richtungsweisenden Charakter haben
  • Möglichkeiten des selbstgesteuerten und eigenverantwortlichen fachlichen Arbeiten zu bieten
  • Fachwissen für den Bereich Sozialwesen zu erarbeiten und gemeinsam zu vertiefen
  • die Erweiterung der Allgemeinbildung
  • die Förderung von Teamfähigkeit und der Umgang mit kooperativen Lern- und Arbeitsformen
  • die Verbindung von Theorie und Praxis

Drucken E-Mail