Gewerbliche Schulen des Lahn-Dill-Kreises

Industrielle Metallberufe

Ausbildung an den Gewerblichen Schulen Dillenburg

Im ersten Ausbildungsjahr kann durchgängig eine gemeinsame Beschulung mit Schülerinnen und Schülern einer anderen Berufsgruppe erfolgen. Im zweiten bis vierten Ausbildungsjahr erfolgt die fachspezifische Ausbildung speziell auf die Belange im Ausdbildungsberuf Zerspanungsmechaniker zugeschnitten.
Die Klassen werden von einem Lehrerteam aus Fach- und Theorielehrern betreut, was die Abstimmung von fachpraktischen mit fachtheoretischen Inhalten in gegenseitiger Absprache und in gemeinsamen Projekten ermöglicht.

Die schulische Ausbildung erfolgt in 13 Lernfeldern gemäß dem Rahmenlehrplan.

Nach einer metalltechnischen Grundbildung (1. Ausbildungsjahr) wird der Unterricht Anhand von praxisnahen Lernaufgaben (2. Ausbildungsjahr) durchgeführt.
Die Durchführung eines Unterrichtsprojektes in Verbindung mit den Ausbildungsbetrieben ist u.a. Inhalt im 3. und 4. Ausbildungsjahr.
Allgemeinbildender Unterricht wird in den Fächern Politik/Wirtschaft, Deutsch/Englisch sowie in Religion und Sport erteilt.
Die Ausbildung erfolgt in enger Kooperation und im stetigen Austausch mit den beteiligten Ausbildungsbetrieben und die Lehrer sind Mitglieder im Prüfungsausschuss Zerspanungsmechaniker der IHK Lahn-Dill.

 

Drucken E-Mail

Weiterbildungsangebote

Im Anschluss an eine Ausbildung im Metallbereich bieten wir Ihnen folgende Weiterbildungsangebote an:

Fachoberschule für Technik

Fachschule für Technik