Gewerbliche Schulen des Lahn-Dill-Kreises

  • Aktuelle Seite:
  • Home
  • News
  • Projektmesse der Fachschule für Technik an den Gewerblichen Schulen

Aktuelles der Gewerblichen Schulen Dillenburg

Projektmesse der Fachschule für Technik an den Gewerblichen Schulen

Die Studierenden der Fachschule für Technik stellen ihre technische Kompetenz unter Beweis

thumb FST Projektmesse 2019 24Die alljährliche Projektarbeit der Fachschule für Technik (FST) stellt einen zentralen Baustein des letzten Abschnitts der Ausbildung an den Gewerblichen Schulen in Dillenburg dar. Die Studierenden setzten sich dabei über einen Zeitraum von acht Monaten mit konkreten technischen Problemstellungen auseinander. Ob in enger Zusammenarbeit mit einer heimischen Firma oder bei der Ausarbeitung einer eigenen Idee, die Absolventen nutzten die Gelegenheit, ihre erworbenen Fähigkeiten im Bereich der Projektarbeit anzuwenden. In dieser Phase der Ausbildung steht der Praxisbezug im Mittelpunkt. Das Motto lautet: Weg von der Schulbank und rein in die Praxis! Die Projektarbeit zeigt deshalb sehr viele Parallelen zum späteren Arbeitsalltag. Entsprechend motiviert waren die jungen Techniker bei der Sache. Die Betreuung erfolgte während der Projektphase durch die Projektbetreuer der Kooperationsfirmen und durch die Lehrkräfte der Fachschule. Den Abschluss der Projektphase stellte auch in diesem Jahr die öffentliche Präsentation in Form einer Messe in der Aula der Gewerblichen Schulen dar.

Neben sehr vielen Vertretern der heimischen Wirtschaft waren die Herren der Jury des Rudolf-Loh Preises, wie in den letzten Jahren, gern gesehene Gäste der Messe. Der zum 100. Geburtstag des Gründers der Firmen Hailo und Rittal ins Leben gerufene Preis, belohnt das Engagement junger Menschen, die sich mit technischen Problemstellungen auseinander setzen. Die Jury hat die Aufgabe aus der Vielzahl der gezeigten Projekte nun „das Beste“ herauszusuchen. Im Rahmen einer Feierstunde am 16. Mai 2019 wird das Gewinnerteam bekannt gegeben.

Mit 11 einzelnen Projektthemen war die diesjährige Abschlusspräsentation thematisch äußerst breit gefächert. Hier wurde einmal mehr deutlich, welch großen Einzugsbereich die Technikerschule Dillenburg hat. Absolventen der FST finden ihren Platz in allen namhaften Betrieben unserer Region. Entsprechend lang ist deshalb auch die Liste der einzelnen Projektthemen.

thumb FST Projektmesse 2019 6Die Firma Linde+Wiemann in Dillenburg beauftragte eine Projektgruppe mit der Auslegung und Konstruktion einer Dichtheitsprüfvorrichtung für Batteriekästen von Elektrofahrzeugen. Für die Firma Bosch in Eibelshausen waren gleich zwei Projektteams tätig, die sich zum einen mit der Neukonzipierung einer Dreh- und Spannanlage für den Boilerbau und zum anderen mit der Konstruktion einer vollautomatischen Reinigungsanlage für Gewindemuffen von Warmwasserspeichern befasste. In Kooperation mit der Firma Meissner widmeten sich angehende Techniker der Planung einer teilautomatisierten Anlage zur Herstellung von gepressten Hydraulikschläuchen und in Zusammenarbeit mit der Dillenburger Isabellenhütte wurde ein Versuchsaufbau für die Charakterisierung von thermoelektrischen Betriebsmitteln erstellt. Eine weitere Gruppe entwickelte für die Firma Klingspor in Haiger einen automatischen Werkzeugwechsel für eine Bänderteilmaschine und im gleichen Ort freut sich die Firma Cloos über die Automatisierung eines Kleinteilelagers. Dank der Unterstützung der hiesigen Techniker konnte für die Firma Stöckel die Modernisierung einer Schleifmaschine und für die Firma Küster in Ehringshausen ein Prüfstand für Weg- und Winkelsensorik realisiert werden. Darüber hinaus entwickelten zwei Teams Projekte in Eigenregie. Es handelt sich hierbei um die Entwicklung und Bau einer mobilen Bandschleifmaschine sowie um die Konstruktion eines Kombi-Stehtisches für die Eventgastronomie.

Neben der offensichtlichen technischen Raffinesse der Lösungen auf fachlichem Gebiet, bewiesen die angehenden Techniker zum einen ihre Fähigkeit, den Konstruktionsprozess bzw. den Projektverlauf zu dokumentieren und die Produkte professionell zu präsentieren. Zum anderen wurde den Anwesenden technische Details der Konstruktionen und auch der Weg der Lösungsfindung erläutert. Diese Qualifikationen lassen sich nur im Rahmen einer derart umfangreichen Projektarbeit erwerben. Sie sind Garant für ein erfolgreiches Berufsleben als Techniker. In der Fachschule für Technik in Dillenburg können Absolventen auch in Zukunft darauf vertrauen, immer am Puls der Zeit ausgebildet zu werden und damit ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu maximieren. Die Projektmesse war eine beeindruckende Zurschaustellung der großen Vielfalt und des sehr hohen fachlichen Niveaus der Fachschule für Technik.

Wenn Sie weitere Informationen zur Fachschule haben, stehen Ihnen die beiden Abteilungsleiter Manfred Schäfer und Burkhard Schneider gerne zur Verfügung.

Drucken E-Mail